Schlagzeilen

Am 26.05.18 findet der nächste SKN statt. Es hat noch Platz

Wir geben unser adultes Bitis arietans Männchen aus Tansania ab.
Das Weibchen hatte leider Legenot und ist verstorben.

Wechselbilder

  • Naja kaouthia
  • nz05 deinagkistrodon acutus2
  • 090101232

  • h atra 20110729 007
  • Agkistrodon contortrix
  • Agkistrodon pictigaster
  • ahaetulla prasina13
  • Aspidelaps lubricus
  • Atheris squamigera
  • Atheris squamigera1
  • Atheris squamigera2
  • Atheris squamigera3
  • atheris squamigera10
  • Bitis arietans
  • Bitis nasicornis
  • Bitis nasicornis1
  • Bitis rhinoceros
  • Bitis rhinoceros1
  • bitis rhinoceros3
  • Bitis rhinoceros4
  • bitis rhinoceros24
  • bogertophis subocularis12
  • Boiga blandingii
  • Boiga blandingii1
  • Boiga dendrophila
  • boiga dendrophila dendrophila11
  • Bothriechis schlegelii
  • bothriechis schlegelii79
  • Bothriechis schlegelii 20121705 067
  • Bothrops alternatus
  • bothrops asper cr11
  • bothrops asper eq12
  • Bothrops venezuelensis
  • broghammerus timorensis5
  • calloselasma rhodostoma33
  • Cerastes cerastes
  • Cerastes cerastes1
  • Crotalus adamanteus
  • Crotalus adamanteus1
  • Crotalus basiliscus
  • crotalus basiliscus13
  • Crotalus enyo
  • Crotalus enyo w 20110614 002
  • crotalus lepidus klauberi4
  • Crotalus m nigricence
  • crotalus polystictus4
  • Crotalus simus
  • deinagkistrodon acutus32
  • deinagkistrodon acutus83
  • Dendroaspis angusticeps
  • dendroaspis jamesoni kaimosaeH
  • dendroaspis jamesoni kaimosaeP
  • Dendroaspis viridis
  • dendroaspis viridis9
  • Drymobius margaritiferus
  • drymobius margaritiferus17
  • hemachatus haemachatus5
  • h 1 atheris squamigera m 20122908 026
  • h ahaetulla prasina igp2509
  • h atheris squamigera igp2501
  • h atheris squamigera nz10 igp2506
  • h bitis nasicorni 20110612 007
  • h crotalus unicolor 201011127 116
  • h heloderma suspectum 20130405 016
  • h leiopython hoserae nz2010 20101003 005
  • h molossus patagonia arizona 20110721 010
  • h python regius
  • h samarensis 20121402 177
  • h toxycodryas baby 20111211 036
  • Leiopython hoserae
  • naja annulifera31
  • Naja annulifera bild 09 adult
  • naja atra formosa12
  • Naja haje legionis
  • Naja haje legionis1
  • naja haje legionis11
  • naja kaouthia28
  • naja kaouthia32
  • Naja kaouthia bild 01 albino
  • naja mossambica3
  • Naja naja
  • Naja naja1
  • naja naja7
  • Naja nigricincta juvenil weib1
  • Naja nivea
  • naja nubiae29
  • naja n nigricollis8
  • Naja pallida
  • Naja philippinensis
  • naja siamensis14
  • naja siamensis26
  • naja sputatrix4
  • Naja sumatrana
  • nivea gelege 20110620 006
  • oxyuranus s scutellatus32
  • oxyuranus s scutellatus40
  • pituophis guttatus20
  • Rhynchophis boulengeri
  • sanzinia madagascariensis16
  • sanzinia madagascariensis21
  • Thelotornis capensis
  • trimeresurus trigonocephalus1
  • trimeresurus trigonocephalus5
  • Zhaoermia mangshanensis

Naja sumatrana

Sumatra Speikobra  (Müller, 1890)

 

Am 07.07.2011 war es soweit, 8 Naja sumatrana NZ 2010 sind aus der USA pünktlich um 11:00 Uhr im Flughafen Kloten angekommen. Vielen Dank an Randy.

 

Vorkommen

Malaysia (Peninsula, East Malaysia, Pulau Tioman), Thailand, Singapore, Indonesia (Sumatra, Borneo, Bangka, Belitung),
Philippines (Palawan: Calamian Islands etc.)

Type locality: Solok, Sumatra.     nach Reptile Database

 

Haltung und Zucht

Naja sumatrana ist sehr speziell in mancher Hinsicht. Hier mal ein Update von meinen ersten 3 Jahren Haltung und Erfahrung mit dieser Kobra.
Für die Quarantäne wurden die Tiere in Boxen gesteckt, die undurchsichtig sind. Helle Kunststoffboxen, nicht Transparent, jedoch Umrisse kann man sehen. Genau das mögen die Tiere überhaupt nicht. Sie schiessen bei jeder Bewegung vor der Box mit dem Kopf in die Boxenwände beim Vorschnellen und Drohen. Jeder Schatten vor der Box wird angefaucht und bedroht. Mit dem Kopf schnellen sie hervor direkt in die Wände bis die Nase eingeschlagen ist. Vermutlich könnte man auch ein dunkles Tuch nehmen um die Vorderseite abzudecken, ich habe mich dazu entschlossen die Tiere weiter in Glasbehälter einzeln aufzuziehen. Siehe da, in den Glasterrarien war kein Drohen mehr, kein Gefauche und kein Kopf in die Wand schlagen mehr zu sehen. Die Tiere wurden ganz Ruhig und schauten einem aufmerksam an ohne Hektik. Also bitte Leute, zieht die sumatrana's nicht in undurchsichtigen hellen Boxen auf sondern in Glasbehälter.

Die ersten zwei Jahre habe ich sie einzeln gehalten. Danach habe ich zwei Weibchen in einem Terrarium von 120/60/80 gehalten und das ging sehr gut. Torfersatz als Bodengrund, Klettermöglichkeiten und Sonnenplatz in der Höhe, Pflanzen als Sichtschutz, eine Feuchtbox mit Torfersatz und Spagnummoos sowie ein Wasserbecken sind vorhanden. Ein Spot auf einen erhöhten Liegeplatz gibt örtlich bis zu 30°C zum auftanken. Ansonsten sind Temperaturen von 24 bis 28°C am Tage an verschiedenen Orten im Terrarium vorhanden sowie eine Nachtabsenkung bis auf 18°C.

Ein weiterer spezieller Punkt ist das Verhalten der Tiere wenn es ums Futter geht. Noch nie hatte ich eine Kobra die so Wild, unberechenbar und stürmisch ans Futter geht wie diese Art. Sie sind so gierige Fresser dass sie Kopflos umherschiessen. Hält man eine Ratte mit der Pinzette vor den Kopf dann werden sie so hektisch dass sie an der Ratte vorbeischiessen und in alles beissen was sie berühren. Möchte man zwei Tiere im Terrarium füttern sind Bissunfälle vorprogrammiert. Jede Berührung bringt ein hektisches herumrennen im Terrarium hervor. Fauchen und Zischen sind noch Harmlos. Es ist wirklich Ratsam die Tiere einzeln in Boxen zu Füttern, im Terrarium nur bei Einzelhaltung.

Die Männchen wurden weiter einzeln gehalten. Im 2013 habe ich leider den Versuch mit einem Pärchen gemacht, sie zu verpaaren. Bis auf ein Gelege mit unbefruchteten Eiern ging alles gut, doch es war definitiv noch zu früh. Nach einem weiteren Jahr habe ich jetzt beide Pärchen verpaart. Das eine Pärchen welches einen Monat früher zusammen kam hat am 13.04.2014 ein wunderschönes Gelege produziert. Das zweite Weibchen sieht Trächtig aus und wir warten jeden Tag auf Eier.

Das erste Gelege liegt in einem Gemisch von Torfersatz und Vermiculit im Inkubator bei ca. 28°C und 100% Luftfeuchtigkeit.

Am 11.12.2013 haben wir ein Pärchen zusammen getan. Am 13.04.2014 hatten wir 7 Eier mit einem Gewicht von 191g in der feuchtbox gefunden. Die Eier sind zwischen 6 und 6,6cm lang und zwischen 2,7 und 3,0 cm dick.

 

Der Umgang mit den Tieren ist, wenn sie den mal draussen sind, keine Hexerei mehr. Das schwierigste ist sie aus dem Terrarium zu bekommen, sie können doch sehr schnell sein. Doch draussen bleiben sie gut auf einem Haken und sie speien äusserst selten. Meine 4 Tiere haben mich beim hantieren noch nie angespuckt, doch trotzdem habe ich natürlich immer ein Gesichtsschutz an.