Schlagzeilen

Die Cerastes cerastes aus Tunesien sind am Schlüpfen

Wechselbilder

  • Naja kaouthia
  • nz05 deinagkistrodon acutus2
  • 090101232

  • h atra 20110729 007
  • Agkistrodon contortrix
  • Agkistrodon pictigaster
  • ahaetulla prasina13
  • Aspidelaps lubricus
  • Atheris squamigera
  • Atheris squamigera1
  • Atheris squamigera2
  • Atheris squamigera3
  • atheris squamigera10
  • Bitis arietans
  • Bitis nasicornis
  • Bitis nasicornis1
  • Bitis rhinoceros
  • Bitis rhinoceros1
  • bitis rhinoceros3
  • Bitis rhinoceros4
  • bitis rhinoceros24
  • bogertophis subocularis12
  • Boiga blandingii
  • Boiga blandingii1
  • Boiga dendrophila
  • boiga dendrophila dendrophila11
  • Bothriechis schlegelii
  • bothriechis schlegelii79
  • Bothriechis schlegelii 20121705 067
  • Bothrops alternatus
  • bothrops asper cr11
  • bothrops asper eq12
  • Bothrops venezuelensis
  • broghammerus timorensis5
  • calloselasma rhodostoma33
  • Cerastes cerastes
  • Cerastes cerastes1
  • Crotalus adamanteus
  • Crotalus adamanteus1
  • Crotalus basiliscus
  • crotalus basiliscus13
  • Crotalus enyo
  • Crotalus enyo w 20110614 002
  • crotalus lepidus klauberi4
  • Crotalus m nigricence
  • crotalus polystictus4
  • Crotalus simus
  • deinagkistrodon acutus32
  • deinagkistrodon acutus83
  • Dendroaspis angusticeps
  • dendroaspis jamesoni kaimosaeH
  • dendroaspis jamesoni kaimosaeP
  • Dendroaspis viridis
  • dendroaspis viridis9
  • Drymobius margaritiferus
  • drymobius margaritiferus17
  • hemachatus haemachatus5
  • h 1 atheris squamigera m 20122908 026
  • h ahaetulla prasina igp2509
  • h atheris squamigera igp2501
  • h atheris squamigera nz10 igp2506
  • h bitis nasicorni 20110612 007
  • h crotalus unicolor 201011127 116
  • h heloderma suspectum 20130405 016
  • h leiopython hoserae nz2010 20101003 005
  • h molossus patagonia arizona 20110721 010
  • h python regius
  • h samarensis 20121402 177
  • h toxycodryas baby 20111211 036
  • Leiopython hoserae
  • naja annulifera31
  • Naja annulifera bild 09 adult
  • naja atra formosa12
  • Naja haje legionis
  • Naja haje legionis1
  • naja haje legionis11
  • naja kaouthia28
  • naja kaouthia32
  • Naja kaouthia bild 01 albino
  • naja mossambica3
  • Naja naja
  • Naja naja1
  • naja naja7
  • Naja nigricincta juvenil weib1
  • Naja nivea
  • naja nubiae29
  • naja n nigricollis8
  • Naja pallida
  • Naja philippinensis
  • naja siamensis14
  • naja siamensis26
  • naja sputatrix4
  • Naja sumatrana
  • nivea gelege 20110620 006
  • oxyuranus s scutellatus32
  • oxyuranus s scutellatus40
  • pituophis guttatus20
  • Rhynchophis boulengeri
  • sanzinia madagascariensis16
  • sanzinia madagascariensis21
  • Thelotornis capensis
  • trimeresurus trigonocephalus1
  • trimeresurus trigonocephalus5
  • Zhaoermia mangshanensis

Notfallkonzept

Obwohl ein Notfallkonzept von den meisten Veterinärämter vorgeschrieben wird, sollte es für jeden Giftschlangenhalter selbstverständlich sein. Wer Gifttiere zu Hause oder in einem Hobbyraum hat und in die Ferien geht, kann alles im voraus planen. Die Versorgung und Pflege der Tiere, füttern, Wasserwechsel, Zucht der Futtertiere usw.

Wenn man jedoch einen Unfall mit einer Giftschlange hat und gebissen wurde, eventuell eine Woche bis vielleicht einige Monate im Spital liegen muss, sollte die ganze Versorgung der Tiere im voraus organisiert sein. Das betrifft auch die Futtertiere, wie Mäuse, Ratten usw. die man selber züchtet.

Auf einem Notfallkonzept sollten alle wichtigen Telefonnummern stehen. Rettungssanität, Personen, die zu benachrichtigen sind, Antivenindepot, Arbeitgeber, Eltern usw. privat, geschäftlich und Handynummer.

Welche Sofortmassnahmen getätigt wurden und welche Personen noch Schlüssel zu den entsprechenden Räumlichkeiten besitzen.

Ein Unfall passiert immer im dümmsten Moment. Deshalb muss das Notfallkonzept in jedem Fall funktionieren. Auch bei Abwesenheit des Lebenspartner/in, der/die gerade auf Geschäftsreise oder Ferien ist. Die Nachbarn sind ja sowieso nicht zu Hause.

Das Notfallkonzept muss für jedermann/frau, die die Räumlichkeiten betreten, sichtbar aufgehängt werden, damit zum Beispiel die Rettungssanitäter/Innen nicht lange suchen müssen.

In so einem Fall ist es auch hier wieder sehr wichtig, alle Terrarien und Boxen korrekt mit der Anzahl, der sich darin befindenden Tiere anzuschreiben. Gerade wenn man einen Hobbyraum hat und zwischendurch Tiere umsiedelt, überwintert oder trennt, ist doch der/die Lebenspartner/in nicht immer auf dem neusten Stand. Wenn dann noch eine dritte Person den Tieren schauen muss, die vielleicht vor zwei Monaten oder länger das letzte Mal anwesend war, ist das Risiko ein Tier zu übersehen, viel zu gross und absolut unnötig.